Remote Desktop auf einen anderen Port laufen lassen

Gerade habe ich einen interessanten Artikel / Blogeintrag gefunden der beschreibt wie man eine Remote Desktop Verbindung über einen beliebigen TCP-Port laufen lassen kann. Verwendung findet so etwas z.B. wenn an mehrere VM betreibt, Hackern es schwerer machen möchte per Remote Desktop auf einen Server zuzugreifen (okay, da gibt es auch noch deutlich besser Möglichkeiten ;-)).

Der Trick ist eigentlich realtiv Simple:
In der Registry muss lediglich ein Wert verändert weden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TerminalServer\WinStations\RDP-Tcp

Dort gibt es den Key "PortNumber" den man auf einen anderen Wert setzen kann.

Bei der Verbindung muss dann lediglich der veränderte Port hinter dem Computernamen/IP-Adresse angegeben werden:

z.B.: MeinServer:3829

Weiter Infos und ein Tool dafür gibt es hier.

 

Kommentar schreiben