Debug DotNetNuke Scheduler

Das Debuggen von DotNetnuke Schedulern ist nicht so ganz einfach. Mit einem Break-Point und F5 ist es leider nicht getan an dieser Stelle, da die einzelnen Scheduler in einen separaten Thread laufen.
Auch der Trink um Windows Services zu debuggen - das anhängen des Debuggers an den Prozess - funktioniert in diesem Fall einfach nicht.

Es gibt aber einen Weg, den Debugger per SourceCode-Aufruf zu starten. Das geht ganz einfach und ist mit einer Zeile erledigt:

System.Diagnostics.Debugger.Launch();

Dieser Aufruf bewirkt, dass man eine neue oder eine existierende Instanz von Visual Studio auswählen kann, um anschließend durch den Code zu steppen.

Ein paar weitere Infos gibt es bei Mircosoft-MSDN hier 

Kommentar schreiben